Viktoria gewinnt Spitzenspiel

Viktoria gewinnt Spitzenspiel

Mit einem deutlichen 6:1-Erfolg beim bisherigen Tabellenführer SV Dallgow 47 III übernahmen die Himmelblauen am Sonntag die Tabellenspitze und haben nun beste Aussichten auf den Staffelsieg. Nachdem sich die beiden bisher ungeschlagenen Top-Teams der Liga vor drei Wochen im Hinspiel 2:2 unentschieden trennten, konnte auch für das Rückspiel eine enge Partie erwartet werden. Das kurzfristig auf den Dallgower Naturrasen verlegte Spiel nahm vor 50 Zuschauern jedoch einen ganz anderen Verlauf. Anders als im Hinspiel ging Viktoria durch ein Eigentor bereits nach zehn Minuten in Führung und legte durch einen von Tobias Gehrke verwandelten Freistoß fünf Minuten später nach. Der schnelle 0:2-Rückstand beeindruckte den Gastgeber sichtbar. Kaum ein Spielzug kam bis an den Viktoria-Strafraum, dafür zeigte gerade auch das Mittelfeld der Gäste eine starke Dominanz und setzte immer wieder auch die schnellen Flügelspieler in Szene. Als Tobias Gehrke nach 24 und Richard Lobert nach 27 Minuten mit einem Doppelschlag auf 0:4 erhöhten, war die Partie entschieden. Viktoria hatte noch weitere Torchancen, so dass die Gastgeber mit dem Rückstand noch gut bedient waren. In der zweiten Hälfte verwaltete Viktoria den Vorsprung überlegt und reagierte auf den zwischenzeitlichen Gegentreffer von Jeannot Torber (63.) mit zwei weiteren Treffern durch Nico Scholz (70.) und Tobias Gehrke (80.) umgehend. Durch den 6:1-Erfolg sind die Himmelblauen nun ganz klar auf Aufstiegskurs und haben auch im Rennen um den Staffelsieg die Nase vorn. Trainer Dieter Gohlke: „Primärziel ist und bleibt der Aufstieg und mit diesem beeindruckenden Auftritt sind wir diesem Ziel einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Respekt aber auch den Dallgowern, die uns insbesondere im ersten Spiel alles abverlangt haben und die deutliche Niederlage jetzt sportlich fair getragen haben.“

Schreibe einen Kommentar